Passwort-Schutz für Dateien/Verzeichnisse


Um ein Verzeichnis innerhalb einer Webseite erfolgreich gegen Eindringlinge zu schützen sollte man weniger auf JavaScript-Tools zurückgreifen. Etwas mehr Sinn macht da der Schutz per .htaccess. Dieser schützt nicht nur ein Verzeichnis vor unerwünschten Besuchern, sondern auch alle Unterverzeichnisse und Dateien.

Vorher sollte man sicher allerdings darüber informieren, ob der Provider (Webhoster) auch .htaccess-Dateien unterstützt. Im Suleitec Accountlogin finden Sie unter "Tools" - "Passwortschutz" die Möglichkeit Ordner mit einem Passwortschutz zu versehen, dieses Tool bietet die Möglichkeit mehrere User mit Passwort pro Ordner fest zu legen. Für Extra Wünsche, hier die manuelle Version.

Als erstes legt man eine einfache Textdatei namens ".htaccess" an (sollte dies unter Windows nicht gehen, kann man ihr auch einen anderen Namen geben und sie später auf dem Webserver in ".htaccess" umbenennen) und lädt sie mit folgendem Inhalt in den zu schützenden Ordner.

Code

AuthName "Name des zu schützenden Bereichs"
AuthType Basic
AuthUserFile /pfad/zur/htpassword-datei/.htpasswd
require valid-user
ErrorDocument 401 http://www.xyz.de/fehler.html



Zur Erklärung: Bei AuthName kann man einfach den Namen des zu schützenden Bereichs angeben. Dieser wird später über dem Login-Feld angezeigt. Die zweite Zeile muss unverändert bleiben. In der dritten Zeile gibt man nun den Server-Pfad (nicht URL!) zu einer weiteren Datei names .htpasswd an. Zu deren Inhalt kommen wir später. Diese muss sich in dem zu schützenden Ordner befinden, bzw. in einem Unterordner.
Die vierte Zeile bleibt unverändert und in der 5.Zeile wird die URL einer Datei angegeben, die angezeigt werden soll, wenn der User das falsche Kennwort eingibt.

Die Datei .htpasswd beinhaltet nun die User-Daten mit denen man sich später einloggen kann. Sie ist wie folgt aufgebaut:

Code

1: Benutzername:Verschlüsseltes Passwort
2: Benutzername2:Verschlüsseltes Passwort2
3: usw.



Währen die Benutzernamen in Klarschrift eingetragen werden, müssen die Passwörter per Crypt-Befehl verschlüsselt werden. Dies macht man am besten mit einem kleinen Tool ( http://www.fueralles.de/htaccess-Generator.html ).

Wichtig dabei ist darauf zu achten, dass die Dateien ".htaccess" und ".htpasswd" heissen - mit anderen Dateinamen funktioniert der Schutz nicht.



Links zum Thema:
http://www.fueralles.de/htaccess-Generator.html

Tags: .htaccess, Passwort Schutz, Verzeichniss Schutz
2017-12-18 14:01 Michael {writeRevision}
Durchschnittliche Bewertung: 3.4 (5 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich

Chuck Norris has counted to infinity. Twice.

FAQs in dieser Kategorie

Tags

Wichtige FAQs